Afrikanische Schweinepest!

Für weitere Informationen hier klicken.

Informationen für Jagdgenossenschaften und Jäger

Sehr geehrte Waidgenossin und Waidgenosse,

hiermit sende ich Ihnen den Link für die aktuelle SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung. Unter § 11 finden Sie Regelungen zum Mindestabstand zwischen Personen (Abs. 1) , Betreten von öffentlichen Orten (Abs. 2) und Ausnahmen von Verboten nach § 11 Abs. 2 ARS-CoV-2-EindV.

Link: https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/disl/dokumente/8581/dokument/14161

Aus Sicht der Unteren Jagdbehörde des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa in Abstimmung mit dem Fachbereich Recht, Fachbereich Gesundheit und Veterinäramt kann die Einzeljagd (Abstandregelungen 1,5 Meter beachten) zur Reduzierung der Schwarzwildbestände wegen der drohenden ASP als „triftiger Grund“ weiterhin durchgeführt werden.

Dabei gilt unbenommen die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen auf das absolut nötigste Minimum zu redutzieren!!!

Unterstrichen wird der „triftige Grund“ durch die Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügungdes Landkreis Spree-Neiße und der Stadt Cottbus vom 16.12.2019 zur Vorbeugung und zur frühzeitigen Erkennung der Afrikanischen Schweinepest.

Es gilt also weiter:

1. die flächendeckende Bejagung von Schwarzwild unter Beachtung der Schonzeit von führenden Bachen intensiv fortzuführen,

2. die Suche und Beprobung durch Sie von Fall- und Unfallwild in den Jagdbezirken zu gewährleisten.

Wir empfehlen jedoch den Finger bei sehr starken Schwarzwildstücken (z.B. Lebenskeiler) im Interesse der Vermeidung von physischen Kontakten zu Jagdhelfern bzw. weiteren Waidmännern zur Wildbergung, den „Finger gerade zu lassen“! Schwächere Stücken zu erlegen, welche man alleine versorgen und bergen kann, wäre hier der vernünnftige Weg!!

Ich wünsche Ihnen weiterhin Waidmanns Heil und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

© 2019 Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa

Schuhr, Henrik

Dezernat I, Fachbereich Umwelt

Sachgebietsleiter Untere Naturschutz-, Jagd- und Fischereibehörde

Heinrich-Heine-Str. 1, 03149 Forst (Lausitz)

Telefon.: 03562-98617003, Fax.: 03562-98617088

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.landkreis-spree-neisse.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.